„Alte Garde“ rettet Sulzfelder Kreismeisterschaftsbilanz

Die Einzelmeisterschaften des Leichtathletikkreises Sinsheim standen in diesem Jahr für den TV Sulzfeld unter keinem guten Stern. Viele Leistungsträger kehrten im Vorfeld dem Verein aufgrund privater Gründe den Rücken, so dass die fast zehnjährige Dominanz nun erstmals verlorenging. Im Eppinger Kraichgaustadion schafften die TV-Athleten nur insgesamt 22 Siege, was beinahe einer Halbierung der Vorjahresbilanz gleichkam.

Unsere jüngsten Leichtathleten konnten sich nur teilweise behaupten

Daher musste man dem stark auftrumpfenden Gastgeber TV Eppingen (23 Siege) knapp den Vortritt lassen. Einigen erfahrenen Kräften war es zu verdanken, dass sich die Sulzfelder Leichtathleten trotzdem in der Kreisspitze halten konnten.

Matthias Schweinfurth überquert sicher die Latte

So hatte Matthias Schweinfurth bei der männlichen Jugend A gegen schwache Konkurrenz einen makellosen Auftritt und gewann alle seine fünf Disziplinen. Im Kugelstoßen stellte er mit 10,53 m sogar eine neue persönliche Bestleistung auf.

Milena Lasch, erstmals über 11m mit der Kugel

Auch Damaris Götter (WJA) und Milena Lasch (WJB) überzeugten jeweils im Weitsprung und Kugelstoßen, wobei Milena Lasch das 3-kg schwere Gerät erstmals über die 11m-Marke (11,04 m) wuchtete.

Weitere fünf Siege steuerten in der A-Schülerklasse Katharina Haag (100m, Kugelstoßen), Björn Riedel (80m-Hürden, 800m) und Niklas Dauth (Kugelstoßen) bei.

Eine kleine Ernüchterung erlebte der Seriensieger der letzten Jahre Tobias Brömel in der Klasse M 13. Zwar begann er den Tag mit überragenden 10,27 sec im 60m-Hürdensprint, musste dann aber im Ballwurf, Kugelstoßen und Hochsprung mit jeweils zweiten Plätzen der aufkommenden Kreis-Konkurrenz den Vortritt lassen.

Seriensieger Silas Lindenau schaffte in all seinen Disziplinen den Kreistitel

So avancierte der 10-jährige Silas Lindenau zum erfolgreichsten Athleten auf Sulzfelder Seite. Mit 8,36 sec im 50m-Sprint, 1,15 m im Hochsprung, 3,83 m im Weitsprung, 38,5 m im Ballwurf und 2:58,49 min im 800m-Lauf gab er seinen Gegnern in allen fünf Einzeldisziplinen das Nachsehen und holte sich zusammen mit Aron App, Bastian Feyrer und Luca Freischlag in der 4x50m-Staffel seinen sechsten Titel.

Luca Freischlag, Aron App, Bastian Feyrer und Silas Lindenau nach Staffelsieg

Gerade mit den C-Schülern hat der TV Sulzfeld wieder gute Perspektiven für die Zukunft, denn Neuzugang Bastian Feyrer konnte im Hochsprung der Klasse M 11 einen weiteren Titel an Land ziehen.

Eliano Hoppe startet gleich in seiner ersten Saison durch

Hoffnungsvoll stimmen auch die Erfolge der D-Schüler, die in Eppingen als Rahmenwettkampf die zweite Runde im Kreispokal absolvierten. Hier ist der 8-jährige Eliano Hoppe durch seinen erneuten Sieg im Dreikampf (696 Punkte) der erklärte Favorit auf den Gesamtsieg.

Chancen darf sich auch noch die Sulzfelder Mannschaft mit Karl Krebs, Eliano Hoppe und Luca Freischlag ausrechnen, die mit 2233 Punkten in Eppingen klar gewann und den Rückstand in der Gesamtwertung um fast 200 Zähler verringern konnte.

Einen heißen Kampf um die Pokale wird es bei den D-Schülerinnen geben. Das bisher führende TV-Team Zoe Kourtidis, Jule Achauer und Anne Dinkel büßte durch seinen dritten Platz zwar die Pole-Position ein, hat aber vor dem Finale in Sulzfeld nur winzige zehn Punkte Rückstand. Ebenfalls stehen Zoe Kourtidis durch ihren zweiten Platz und Jule Achauer durch ihren vierten Platz als nunmehr Gesamtzweite in Schlagdistanz.